Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Kultur > Rathaussaal

INFORMATION und KARTENVERKAUF:

Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof: (Mo-Fr 9-17 und Sa 9-12 Uhr)
Tel: 07472/601-454 oder per Mail an undefinedinfo(at)amstetten.at

ANFRAGEN zum Rathaussaal

Herr Johann Anglberger
Tel: 07472/601-348 oder per Mail an undefinedJ.Anglberger(at)amstetten.at

 

2017

 

Donnerstag, 26. Jänner 2017, 15:00 Uhr
Reisevortrag mit Josef Hochstöger

Eine Reise durch Europa - Amsterdam

München – Straßburg – Luxemburg – Maastricht – Amsterdam – Texel – Arnheim – Heidelberg – Nürnberg

Ziel dieser Reise ist Amsterdam, aber eigentlich ist der Weg das Ziel. So besuchen wir zuerst den Marienplatz in München bevor es nach Straßburg in die Altstadt geht. Wir fahren weiter über Luxemburg und Maastricht nach Amsterdam. Dort verbringen wir drei Tage und besuchen eine Reihe von Sehenswürdigkeiten (Grachtenring, Blumenmarkt, Museumsplain, Westerkerk, Vondelpark, Begijnhof usw.). Dann fahren wir mit der Fähre auf die westfriesische Insel Texel. Dort erleben wir nach einer Inselrundfahrt und endlosen Sandstränden einen Sonnenuntergang beim Strandhäuschen. Danach geht es über das IJsselmeer zurück aufs Festland und über die Brücke von Arnheim nach Heidelberg. Wir besuchen das Schloss und die Altstadt mit dem Studentenkarzer und fahren zuletzt noch nach Nürnberg auf Bratwürstl.

Eintritt: freiwillige Spenden

 

Dienstag, 31. Jänner 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand: Island

Multimediavortrag von und mit Karl Lueger

Das Land im hohen Norden wird immer mehr zum touristischen „Hotspot“. Die Insel aus Feuer und Eis mit ihren Vulkanen, Geysiren, riesigen Gletschern, den wunderbaren Pferden und freundlichen Menschen zieht Pauschaltouristen und Abenteuer gleichermaßen an.
Karl Lueger zeigt mit seinen ikonischen Bildern die einsamen Seiten Islands, grandiose Landschaften, abenteuerliche Unternehmungen und Begegnungen mit den Inselbewohnern und ihrer Geschichte. Besondere Faszination übt Island im Winter aus: tief verschneit mit tanzenden Nordlichtern und funkelnden Eishöhlen.
Flexibel folgt er Wind und Wetter auf seinen Hochlandexpeditionen. Wo es schön ist, bleibt er auch etwas länger. eine alte isländische Regel befolgend: „Ist das Wetter im Süden schlecht, dann ist es im Norden gut.“
Er besucht  außergewöhnliche und beeindruckende Orte und gelangt mit seinem Allradfahrzeug in Regionen, die „normalen“ Touristen nicht zugänglich sind, ohne jedoch auf die klassischen Highlights zu verzichten: Der Geysir Strokkur,  dieWasserfälle Gulfoss, Skogafoss und Detifoss- der größte Wasserfall Europas, mystische Berge wie Herdubreid und Sneyfell, Landmannalaugar mit seinen bunten Bergen und heißen Quellen, Wüsten, Vulkane, Gletscher und Vogelfelsen.
Island lädt zum Wandern, Bergsteigen und natürlich zum Reiten mit den legendären Islandpferden ein.
Infos unter www.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:00 Uhr

Mini Med Studium: Gesund altern - Wieviel Bewegung ist gesund? Das Neueste zu Muskeln und Gelenken

Vortrag von Prim. Univ. Prof. DDr. Helmut Kern

Ob Joggen, Walken, Radfahren oder Schwimmen: Regelmäßiges Training hält fit, jung und aktiv. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sport viele positive Effekte auf die Gesundheit hat. Ganz konkrete positive Auswirkungen hat Bewegung zum Beispiel auf das Herzkreislaufsystem und auf unser Immunsystem. Sport wirkt wie ein Jungbrunnen: Wer sich regelmäßig bewegt, bleibt leichter fit. Durch regelmäßiges Training können Senioren ihre Chance erhöhen, möglichst lange ein unabhängiges Leben zu führen. Welche Sportarten sind dafür geeignet? Wie kann man Tag für Tag einee Beitrag dazu leisten, wie man älter wird und dabei jung bleibt? Erfahren Sie, wie positiv sich mehr Bewegung auf Ihre Gesundheit auswirkt!
Infos unter: undefinedwww.gesund.at/minimed; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!

 

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19:00 Uhr

Der innere Heiler

Vortrag von Werner Öhlinger (Energetiker)

Jeder Mensch trägt in seinem Inneren die Kraft und die Fähigkeit sich selbst zu heilen. Diese intelligente, alles belebende, geistige Kraft, bleibt aber weitgehend untätig, solange man nicht weiß, dass sie existiert und bewusst an sie denkt. Energetiker Werner Öhlinger zeigt bei diesem Vortrag, wie diese innere Heilkraft bewusst aktiviert werden kann und demonstriert zudem auch ihre direkte Auswirkung auf den Menschen. 
Weiteres stellt er die „Geistige Begradigung“ vor.  Bei dieser besonderen Form der Geistheilung ist die Begradigung der Wirbelsäule und die sofort sichtbare und überprüfbare Beckenschiefstandkorrektur mit Beinlängenausgleich ein wesentlicher Bestandteil. Dann gibt er noch Einblicke in seine langjährige Erfahrung als Energetiker in seiner Praxis in Perg und als Abschluss gibt es eine „gemeinsame Heilarbeit“.

Aus dem Inhalt:
+ Das Schöpfungsprinzip - der Mensch als Schöpfer seines Lebens
+ Lebendige Stille
+ Der innere Ton (Klang des lebendigen Lebens im Menschen)
+ Bewusstwerdung und Aktivierung der inneren Heilkraft (Selbsheilungskraft)
+ Hochsensitive Menschen - Umgang mit Feinfühigkeit
+ Seelenberührung (das Wesentliche erkennen)
+ Basis der intuitiven Heilarbeit (Geistheilung)
+ Geistige Begradigung
+ "Gemeinsame Heilarbeit“ als Abschluss
 
Dauer: 19:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Eintritt: € 20,-
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Weitere Infos unter: www.seraphis.at

 

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand: Indien - Von der Wüste in den Himalaya

Multimediavortrag von und mit Bernhard Brenner

Seit 1999 bereist der Fotograf Bernhard Brenner den asiatischen Kontinent, am Anfang als Rucksacktourist mit einer mehrmonatigen Reise, dann als Fotograf. Der indische Subkontinent lässt ihn nicht mehr los und seit her kehrt immer wieder zurück.
Am Beginn steht der Besuch des ehemaligen buddhistischen Königreichs Ladakh, hoch oben im Himalaya. Die Hochwüste am Indus fasziniert mit seiner einzigartigen Kultur, der fantastischen Berglandschaft und der tiefen Gläubigkeit seiner Bewohner. Im hinduistischen Himalaya begleitet Bernhard Brenner indische Pilger auf einer Reise der Kontraste. Zuerst hinauf zu den 
Gangesquellen und dann 2.500 km quer durch ganz Nord-Indien bis hin zur Gangesmündung.
Indien ist berühmt für seine Feste, vom ganz kleinen Dorffest bis hin zur Kumbh Mela mit Millionen Pilgern. Bernhard Brenner erzählt die Geschichten der Pilger, der Sadhus, der heiligen Männer Indiens, badet mit den Gläubigen im Ganges, 
zelebriert die Aarti, die Feuerzeremonie und entdeckt die Totenrituale und Totenbücher in Haridwar. In den Wüsten Rajasthans versammeln sich zu Vollmond im November nicht nur die Pilger, auch Händler und Gaukler bevölkern die kleine Stadt Pushkar. Der Kamelmarkt ist ein absolutes Highlight Indiens. Die Wüstenstädte Jaipur, Jodhpur und Jaisalmer verzaubern mit ihrer Architektur und laden zum Verweilen ein, aber das Leben der Rajasthani lernt man richtig und unverfälscht in den Dörfern kennen. Mit Bussen und Zügen geht die Reise über Mumbai in Richtung Süden. Die uralten Relikte von Hampi in einzigartig entspannter Bergkulisse und die Strände von Goa bieten Erholung nach der anstrengenden Indienreise.
Fernab der hektischen Touristenströme begegnet er den Menschen und erzählt ihre Geschichten. In seinen Fotos spürt man die Nähe und Intensität der Begegnungen. 2006 wird seine Reportage „Indien – am Fluss der Götter“ beim renommierten Reise- und Abenteuerdiafestival El Mundo als bester Vortrag und Gesamtsieger ausgezeichnet. Jetzt hat er die Show überarbeitet und 
mit vielen neuen Geschichten und Fotos eine neue aktuelle Präsentation gestaltet.
Infos unter www.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:30 Uhr

An der Seite der Toten

mit Dr. Martin Prein, Thanatologe/Psychologe, ehem. Bestatter und Mitarbeiter der Krisenhilfe OÖ

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 

Der Vortrag möchte zur Auseinandersetzung mit den Lebensthemen Tod und Trauer einladen. Dabei wird ein einzigartiger Weg beschritten: die Betrachtung des menschlichen Leichnams. Der 'Blick' auf den toten Körper kann helfen unsere persönlichen Gefühlsräume in der Begegnung mit dem Tod zu erweitern. Hin zu einer förderlichen Abschiedskultur, die im Trauerfall einen heilsamen Gefühlsausdruck ermöglicht. Um dabei nicht von angeblichen Vorschriften oder Regeln rund um Abschiedsrituale und Trauer fremdbestimmt zu sein.
Ein reichhaltiger Erfahrungsschatz des Referenten zum Thema lädt zu einer emotionalen, lebendigen und mitunter auch humorvollen Reise ein.
 
Inhalte:
Die totgeschwiegenen Toten
Das (un)heimliche Leben der Leiche
Das Leichentabu: ein Berührungsverbot
Das "Begreifen" des Todes und seine Bedeutung für den Trauerverlauf
Eine selbstbestimmte Abschiedskultur
Die authentische Begegnung mit trauernden Menschen
Die Bedeutung des Humors

Eintritt (Änderungen vorbehalten): VVK € 8,- (Buchhandlung Stöckl) / AK € 10,-

 

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:00 Uhr

Schon immer anders?

Vortrag von Werner Öhlinger (Energetiker)

Viele Menschen haben oft schon seit ihrer Kindheit das Gefühl, anders zu sein als ihre Mitmenschen. Das kommt daher, weil sie aufgrund ihres inneren Wesens sehr sensibel sind und durch ihre feinfühligen Sinneswahrnehmungen ihre Umwelt auch tatsächlich anders erleben. Diese Feinfühligkeit ist im Grunde eine wundervolle Gabe, doch solange Betroffene nicht gelernt haben damit umzugehen, kann sie sich in ihrem Leben auch nachteilig auswirken. Denn sie fühlen sehr stark die Eindrücke, Stimmungen, Emotionen und Energien aus ihrer Umwelt und bei steigenden Anforderungen kann das auch sehr schnell zu Stress und Überforderung führen. Da selbst Betroffene meist nicht über ihre Feinfühligkeit Bescheid wissen, spricht Energetiker Werner Öhlinger über dieses spezielle Thema und wird dabei Möglichkeiten aufzeigen, wie man mit Feinfühligkeit im Alltag umgehen kann und sie als Gabe zum Ausruck bringt.

Aus dem Inhalt:
+ Aufklärung über Feinfühigkeit (Hochsensibilität)
+ Verankerung der Aufmerksamkeit im Körper als Basis
+ Feinfühligkeit im Alltag / Natürlicher Selbstschutz
+ Feinfühligkeit in der Partnerschaft
+ Hochsensible Kinder / Jugendliche
+ Feinfühligkeit als Gabe 
+ Aktivierung der Lebenskraft und gemeinsame Heilarbeit

Dauer: 19:00 bis ca. 22:00 Uhr
Eintritt: € 20,-

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Weitere Infos unter: www.seraphis.at

 

Donnerstag, 23. Februar 2017, 15:00 Uhr
Reisevortrag mit Josef Hochstöger

Eine Reise durch Europa – Normandie

Amstetten (D) – Verdun – Étretat – St.-Mère-Église – Landungsstrände – Mont Saint-Michel – Jersey (GB) – St. Malo

Das eigentliche Ziel dieser Reise sind die Landungsstrände in der Normandie. Aber auch hier ist der Weg das Ziel. Wir besuchen zuerst den Ort Amstetten in Deutschland und fahren dann weiter nach Verdun. Nach der Besichtigung von Fort Douaumont geht es weiter an die französische Kanalküste zu den Kreidefelsen in Étretat. Über die Pont de Normadie und den Null-Meridian bei Ouistreham fahren wir nach St.-Mère-Église. Der Fallschirmspringer aus dem Film „Der längste Tag“ hängt dort noch immer am Kirchturm. Am nächsten Tag besuchen wir den künstlichen Hafen in Arromanches, eine Geschützbatterie, die Strände von „Omaha“ und „Utah Beach“ und einen riesigen Soldatenfriedhof. Danach fahren wir über Mont-Saint-Michel zur Fähre auf die britische Kanalinsel Jersey. Wir unternehmen dort eine wunderschöne Inselrundfahrt bevor wir am nächsten Tag zurück nach Frankreich fahren. Nach einem Besuch in der Altstadt von St. Malo geht es mit einem Zwischenstopp in Metz nach Hause.

Eintritt: freiwillige Spenden 

 

Freitag, 24. Feb., 14:00 – 20:00 Uhr| Samstag, 25.Feb. & Sonntag, 26. Feb., 10:00 – 18:00 Uhr

Natur- und Esoterikmesse

Eintauchen in eine magisch mystische Welt, mit Hellsehern, Schamanen und Geistheilern, das können die Besucher der Natur- und Esoterikmesse

Heimische und internationale Aussteller informieren und beraten Sie gerne über ihre Produkte und Dienstleistungen für Körper, Geist und Seele und präsentieren die aktuellen Trends in Sachen Gesundheit, Alternativmedizin, aber auch Esoterik.

Mit dabei auch einige der besten KartenlegerInnen und HellseherInnen Österreichs und Deutschlands, die den Besuchern für persönliche Fragen zur Verfügung stehen. Handauflegen, Wegnahme von Schmerzen, Schutz vor Fremdbeeinflussung, Familienstellen, Energiearbeit und vieles mehr sind die Themen der Fachvorträge, die größtenteils kostenlos besucht werden können.
Sie können sich Informationen über Heil- und Schmucksteine, Naturkosmetik, Räucherwerk, Feng Shui, Kräuteröle- und Produkte, Essenzen, Naturprodukte verschiedenster Art, Nahrungsergänzungsmittel uvm. einholen.
„Leben im Einklang mit der Natur bedeutet auf seine innere Stimme zu hören !“

Eintritt: € 4,- (Eintrittskarte an allen Messetagen gültig)

 

Druckversion

counselling